Donnerstag, 6. April 2017

Japans grünes Gold: Matcha Tee

Bei Amazon kaufen
Man bringt Wasser herbei, sammelt Brennholz, erhitzt das Wasser und bereitet Tee. Dann reicht man ihn den anderen und trinkt ihn auch selbst. Man arrangiert Blumen und entzündet Weihrauch. Durch all dies formen wir uns selbst, um nach dem Vorbild der alten Meister zu wandeln.
Alles andere musst du aus Dir selbst verstehen lernen.
Namboroku - Aufzeichnungen des Mönches Nambô

Fein gemahlenes, grünes Teepulver, abgeschiedene Teehäuser, dienstbare Geishas, meditative Ruhe und viel Zeit - mit diesen drei Dingen verbinden die meisten Europäer die japanische Teezeremonie. Die letzten beiden Punkte haben bei uns fast Seltenheitswert, doch der Matcha-Tee erobert immer mehr die europäischen Teetrinker ebenso wie die Lehre des Zen, welche indirekt mit diesem Tee verbunden ist.

Die Firma Matchamoments bietet einen hochwertigen, biozertifizierten Matcha-Tee  nicht nur für klassische Zeremonien an.

Seine gesundheitsfördernde Wirkung ist dabei nur ein Aspekt, so soll Matcha die Konzentration und Leistung aber auch die Entspannung fördern, beim Abnehmen helfen und vor allem in der Küche vielseitig einsetzbar sein, z.B. beim Cocktails, Smoothies oder Desserts. Übrigens: Matcha ist ein Extrakt aus dem ganzen, frischen Teeblatt und enthält damit nur die wertvollsten natürlichen Inhaltsstoffe ohne jegliche Zusätze oder Geschmacksverstärker!

Ausführliche Infos und Rezepte findet Ihr auf auf www.matchamoments.com

Wer dem Weg der Besinnung und Entspannung nach einem anstrengenden Arbeitstag folgen möchte, der findet hier eine  Anleitung für den traditionellen Teegenuss:




Und nun wünsche ich Euch viel Freude an diesem außergewöhnlichen Getränk und Lebensmittel. Ich werde mir jetzt unbedingt noch so einen Teebesen kaufen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.