Mittwoch, 25. November 2015

Marmeladen-Magie aus Pleidelsheim

Heute möchte ich Euch eine kleine, pfiffige Marmeladen-Manufaktur vorstellen, die nicht nur Wert auf hohe Bio-Qualität Ihrer Früchte legt, sondern auch ausgefallene Rezepte und Werbe-Ideen anbietet: Die Pleidelsheimer Marmeladen-Manufaktur. Ich muss sagen, die Vielfalt an Marmeladen und Gelees, die diese kleine Firma mit handwerklichem Geschick herstellt, übertrifft alle Erwartungen. Sieht Euch mal an, welche Sorten allein mein kleines Probenpaket enthalten hat:


Für die Winterzeit empfehle ich gerade Bratapfel-Gelee, Glüh-Garten-Mix und Glüh-Kirscha, aber auch die anderen Geschmacksrichtungen waren sehr lecker. Die zweijährige Haltbarkeit werden sie bei mir nicht überleben ;-).

Mein persönlicher Favorit darunter: Schwäbisches Erdbeer-Gsälz mit Vanille. Hatte ich vorher noch nie gehört. Es handelt sich dabei um einen schwäbischen Begriff: Gzälzbrot bedeutet schlicht Marmeladenbrot, hat aber überhaupt gar nichts mit Salz zu tun.Und seien wir mal ehrlich: Nach einer Tasse Kaffee und einem süßen Frühstück kommen doch die Synapsen erst richtig in Schwung, oder?

Die Pleidelsheimer Marmeladenmanufaktur geht auf Geschmackswünsche ihrer Kunden gerne ein, besonders, wenn es sich um spezielle Anfertigungen für Hochzeiten, Jubiläen oder andere Anlässe handelt. Die Hochzeitsmarmelade ist ein wirklich "süßes" Gastgeschenk und trägt die Namen der Vermählten sowie deren Foto auf dem Etikett:



Firmen und Vereine aller Art finden hier ungewöhnliche Werbe- und Fanartikel, die (fast) jedem schmecken werden:

Foto: Pleidelsheimer Marmeladenmanufaktur.


Aber die kleine Manufaktur bietet noch unendlich viel mehr und deshalb würde ich meinen geschätzten Lesern einen Besuch der Homepage empfehlen, um selbst einmal zu stöbern und neue Leckereien oder Geschenkideen zu entdecken. 



Samstag, 21. November 2015

Frankenstein-Lachs gelangt auf den Teller

Die US-Behörde hat die Zulassung des umstrittenen Gen-Lachses - der 3 x so groß wie normale Fische werden soll - für die menschliche Ernährung zugelassen. Damit wäre auch dieses Produkt neben Chlorhühnchen, Pepsi mit menschlichen Stammzellen und Gen-Mais etc. ein Verhandlungsobjekt des immer näher rückenden TTIP-Abkommens. Ich glaube nicht, dass die EU uns vor solchen "Nahrungsmitteln" bewahren wird und will, denn hier geht es um reine Wirtschaftsinteressen. Wir sind dabei nichts anderes als VERSUCHSKANINCHEN.

Wer sich wie die EU weigert, anzuerkennen, dass Glyphosat hochgradig krebserregend ist und dieses Mittel weiter für die Landwirtschaft und selbst für Schrebergärten zulässt, der hat nichts als seinen eigenen PROFIT im Kopf!

In Sachen Lachs streiten sich Wissenschaftler außerdem darüber, ob die Riesenfische die natürlichen Lachse über kurz oder lang komplett verdrängen werden, sollten sie in die Freiheit gelangen (was früher oder später passieren wird) und sich möglicherweise mit den normalen Lachsen paaren. Und niemand weiß - oder will wissen - wie sich solche Nahrung auf Jahre hinaus im menschlichen Körper auswirkt und unser eigenes Erbgut verändert. Hauptsache, die Kassen klingeln!

Mehr Fakten und Zahlen über das Lachsprojekt erfahrt Ihr übrigens auf der Webseite der Netzfrauen. Bei mir werden Lachsprodukte nicht mehr auf dem Einkaufszettel stehen. Anderer Fisch? Nur mit anerkanntem Biosiegel und aus bestimmten Fanggebieten. Darauf sollte man unbedingt achten. Warum? Darum: Fukushima ist nicht von der Welt verschwunden. Die ins Meer gelangte und vermutlich immer noch gelangende Radioaktivität ist nach wie vor vorhanden. Und wer hat schon einen Geigerzähler beim Einkauf dabei?



Freitag, 20. November 2015

Nudelglück seit 1884

Das Traditionsunternehmen 3 Glocken hat mir einige Produkte zum Testen zugesandt:



Genuß pur Maccaroni, Landnudeln Fadennestchen und gedrehte Bandnudeln.

Meine Familie und ich sind absolute Nudelfans. Es vergeht keine Woche, in der wir nicht 2-3 mal Nudeln essen. Schnell und schlicht sind sie uns fast am liebsten, da genügt Tomatensoße und ein wenig Parmesankäse und Kräuter darüber. Das gab es auch heute zum Abendessen und geschmacklich haben uns die 3 Glocken Nudeln überzeugt. Sie werden aus bestem Hartweizen, Freilandeiern (nicht in allen Sorten enthalten) sowie Quellwasser hergestellt und leuchten schon in der Packung appetitlich goldgelb. Das Sortiment ist überwältigend vielfältig und die Produkte ohne Ei sollten sich auch für Veganer eignen.

Wir verwenden die Fadennestchen gerne als Beilage für kräftige Suppen und Gemüsebrühe im Winter. Die gedrehten Bandnudeln dagegen sind ideal für Soßengerichte (im Herbst und Winter sind gerade Menues mit Wild aktuell) und die Maccaroni - ja, die mögen wir am liebsten "al forno" - also überbacken mit leckerer Käse-Sahnesoße und frischen Kräutern.

Auf der Homepage von 3 Glocken findet Ihr übrigens auch einige leckere Rezepte. Davon werde ich bestimmt einige neue Serviervorschläge noch ausprobieren. Besonderes interessant finde ich dabei die Regionalrezepte der verschiedenen Bundesländer.




Dienstag, 17. November 2015

Schon mal Kakao mit Pilz getrunken?

Gourmet-Kakao von OrganoGold mit Reishi-Pilzextrakt
Kein Druckfehler! Pilz tatsächlich mit "z" :-) - gemeint ist nämlich der Reishi-Pilz (Ganoderma Lucidum). Dieser ist in der asiatischen Medizin als einer der wirkungsvollsten Heilpilze seit Jahrhunderten in Gebrauch und soll nicht nur das Immunsystem stärken, sondern "lebensverlängernd" wirken. Seine anregende Wirkung auf den Stoffwechsel ist bereits wissenschaftlich erwiesen.

Es gibt natürlich Unmengen von Nahrungsergänzungsmitteln mit Reishi auf dem Markt und die Auswahl fällt schwer. Meistens ist es schwer, gesunde Nahrungsmittel mit Genuß zu verbinden, aber OrganoGold hat genau das geschafft. Die Produkte liegen zwar preislich im höheren Segment, dafür kann man jetzt mit jeder Tasse Kaffee, Tee oder Kakao seinem Körper etwas Gutes tun.

Ich habe den Gourmet Hot Cocoa probiert. Die Packung enthält 15 Trinkbeutel (gut gefüllt, so dass man pro Beutel 2 Portionen in normale Tassen füllen kann). Das Getränk ist bereits gesüßt und enthält u.a. holländischen Kakao, Malzextrakt aus Weizen und 5% biologisches Ganoderma Lucidum. Man kann es mit heißem Wasser oder Milch genießen. Ich finde ihn sehr lecker, vor allem zur Herbst- und Winterzeit.

Auch den Kaffee durfte ich schon probieren und auch hier gibt es verschiedene Geschmacksrichtungen. Schaut Euch einfach mal in diesem Shop um.  Übrigens auch ein "heißer" Geschenktipp für Weihnachten!




Sonntag, 8. November 2015

Aloe Vera Drinks für Jedermann

Ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als Aloe Vera Saft ein Geheimtipp in Sachen Wellness und Gesundheit war und auch ziemlich teuer verkauft wurde. Geschmacklich war so manches Produkt dabei eher gewöhnungsbedürftig.

Neulich entdeckte ich aber bei einem großen Supermarkt eine Variante, die nicht nur akzeptabel für den Geldbeutel (500 ml für € 2,69), sondern auch neue Geschmackserlebnisse verspricht: ALO-Drink. Ich entschied mich hier für die Crisp-Variante mit ganzen Blattmarkstückchen in Kombination mit Apfel und Birne - sehr lecker! Übrigens auch für Veganer perfekt geeignet.

Wer sich und seinem Körper etwas Gutes tun will, der kann diesen Drink wunderbar für die Mittagspause im Büro nutzen  Mir schmeckt er am besten gekühlt (muss man aber nicht).

Auf der unten genannten Homepage findet Ihr außerdem tolle Cocktailrezepte, so dass Ihr auf der nächsten Party eine ungewöhnliche Auswahl an gesunden Drinks anbieten könnt (natürlich alles ohne Alkohol). Die Verpackung ist umweltbewusst und recyclebar.

Bildquelle und weitere Infos unter: http://www.alodrink.eu



Dienstag, 3. November 2015

Cowboy Kaffee - so cool kann genießen sein!

Die MurnauerKaffeerösterei hat eine bislang einzigartige Spezialität entwickelt, die Genießerherzen höher schlagen lässt und mich als Westernreiterin sowieso begeistert. Möchtet ihr nicht auch mal einen echten Cowboy-Kaffee probieren? Dieses Vergnügen hat die Murnauer Kaffeerösterei nun für jedermann entwickelt.

Okay, Lagerfeuer kann man gerade nicht überall machen. Daher mein Tipp: Zum Kaffee-Kochen für unterwegs kann man einen kleinen Esbitkocher verwenden, der sich ebenfalls leicht im Rucksack verstauen lässt.

Wie ich erfahren habe, benötigt man für einen echten Cowboy Kaffee den richtigen Riecher. Hier zitiere ich der Einfachheit halber mal aus dem Rösterei-Blog:

Beim Aufbrühen des Kaffees werden zunächst die leichtlöslichen Mineralien und Salze gelöst. Man riecht – nichts. Dann werden die Fruchtsäuren freigesetzt und der Geruch wird fruchtig-säuerlich. Es folgen sämtliche, für den jeweiligen Kaffee spezifischen, Aromen – der typische Kaffeeduft setzt ein. Die Karamellnoten, die durch die Lösung der Zuckerstoffe entstehen, bilden den Abschluss. Dann muss es schnell gehen, mit dem Abschrecken. Denn innerhalb der nächsten 20 Sekunden schlägt der Geschmack des Kaffees, aufgrund der sich zwar langsamer aber stetig mehr lösenden Alkaloide und Gerbsäuren, in bitter um. Durch das Abschrecken wird dieser Vorgang gestoppt.

Was ist mit „Abschrecken“ gemeint, fragen sich wohl einige Leser. Die Antwort der Rösterei: Genau wie mit Eiern verfahren. Einfach kaltes Wasser verwenden. Wenn man ca. 1 Liter Cowboy Coffee macht, dann sollte man mit ca. 0,2 Liter den Coffee abschrecken.

So kommt das Paket zu Euch:




Das Set besteht aus:
•    Nostalgie Handmühle aus Edelstahl mit edler Murnauer Kaffeerösterei Logo-Gravur (ich liebe diese Kaffeemühle wie alles Nostalgische)
•    zwei Emaille-Tassen mit Murnauer Kaffeerösterei Logo (wie im echten Western!)
•    250 g speziellen Cowboy Coffee der Murnauer Kaffeerösterei
•    Rezeptur und Beschreibung
Es eignet sich besonders für:

-     Wanderer und Ausflügler (Auch für Pilger auf dem Jakobsweg J )
-     Trecking- und Outdoorfans
-     Wanderreiter (lässt sich problemlos in eine Satteltasche packen!)

Mich versetzt das in das richtige „Go West“ Feeling, von dem wir alle als Kinder geträumt haben. 
Ihr werdet es lieben!



Ich habe ihn zuhause ausprobiert und dazu mangels echtem Quellwasser Plose-Mineralwasser ohne Kohlensäure verwendet. Vor dem Genießen steht echte Handarbeit an. Aber das Mahlen selbst geht leicht und zügig vonstatten. Die Kaffeemühle lässt sich dank des praktischen Clipverschlusses wunderbar öffnen und entleeren:



Die richtige Portionierung muss man dann selbst ausprobieren, damit er nicht zu stark gerät. Und tatsächlich kann man den Duft der Entwicklung bis hin zum perfekten Aroma sehr gut nachvollziehen. Dafür habe ich extra mehrere Durchgänge gestartet. Es ist absolut ungewohnt, nach dem Aufbrühen wieder kaltes Wasser hinzuzufügen. Aber die Mühe lohnt sich. Der fertige und perfekte Kaffee schmeckt dann sehr urwüchsig und durch das von mir probierte Aroma Vanille, weiße Schokolade und Haselnuss so wunderbar nach Herbst, aber trotzdem elegant. 

Die beiden hübschen Emaille-Tassen halten lange warm und lassen sich problemlos abspülen. Achtung: Nach dem Eingießen erwärmt sich auch der Henkel mit!

Fazit: Ursprünglicher Kaffeegenuss für echte Abenteurer mit einer sensiblen Seele.

****


Wie Ihr noch mehr über Kaffee und seine Geheimnisse lernen könnt? Einfach auf das Banner ganz unten klicken und Euren eigenen Barista-Kurs buchen!