Sonntag, 4. Oktober 2015

Überraschungspaket Inhaltsstoffe

Ich kenne das Problem mit den Spontankäufen, gerade bei uns Frauen :-). Selbst, wenn wir uns zwingen, still und leise am Kosmetikregal vorbeizugehen, irgendwo trifft uns doch ein Lockangebot. Besonders für Pflegeprodukte sind wir ja empfänglich. Ich kaufte vor kurzem im Auftrag für meine kleine Nichte eine Baby-Pflegecreme von Vita-Horms. Leider sah ich mir da auch nicht die Inhaltsstoffe genau an (okay, wenn ich im Stress bin, vergesse ich das auch schon mal).

Zuhause blickte ich dann doch auf die Verpackung und war einigermaßen entsetzt: Da finden sich Erdöl ebenso wie Parabene, die möglichst nicht in den Stoffwechsel geraten sollten! Ich las nochmal bei Öko-Test nach. Tatsächlich darf die gleiche Creme ab dem 16.10.2015 nur noch ohne Propylbaraben verkauft werden! Die Tube landete bei mir direkt im Mülleimer.

Wer solche Erfahrungen vermeiden will und letzten Endes auch Geld sparen möchte, der sollte a) sich im Laden die Inhaltsstoffe durchlesen - egal, wie klein sie gedruckt sind - b) daher für den Einkauf mehr Zeit einplanen und c) ein zweifelhaftes Produkt liegenlassen.

Ist man sich trotzdem unsicher, was in Produkten drin ist, empfiehlt sich ein kurzer Blick auf codecheck.info - Produkte, die vorwiegend im roten Bereich gelistet sind dann lieber auch mal wegwerfen. Schade um das Geld aber besser für die Gesundheit!